Infiltrationen Ischiasschmerzen Implantate Flat back postoperative Behandlung Wirbelsäule Manualmedizin Wirbelkörperresektion Schmerztherapie Miederbehandlung Kreuzschmerzen Flachrücken Osteoporose Physiotherapie präoperative Behandlung Fußchirurgie Wirbelsäulenchirurgie Rückenschmerzen Wirbelkörper
Über uns
Behandlungsablauf
Diagnose & Behandlung
Gesunde Wirbelsäule
Patientenberichte
Servicebereich
Fachbereich
Ordination:
Univ. Doz. Dr. Werner Lack
Penzingerstrasse 63, 1140 Wien

5 Gehminuten von der U-Bahn-Station Hietzing/Kennedybrücke,
ebenerdig, rollstuhlgerechter Zugang,
keine Kassen

Termin nur gegen Voranmeldung!

Phone: +43 1 894 61 46
Kontaktieren Sie uns !  
Schrift vergrößernSchrift verkleinernDruckversion

Diagnose & Behandlung

Operative Skoliosekorrektur


möglich über vorderen oder hinteren Zugang


vorderer Zugang

durch den Brustkorb mit Entnahme einer Rippe für Verkrümmungen der Brustwirbelsäule, kombiniert mit Zugang von seitlich hinter dem Bauchfell für Skoliosen der Lendenwirbelsäule; Ausräumung der Bandscheiben im Bereich der Krümmung, Auffüllung der Bandscheibenräume mit Knochen (zerkleinerte Rippe), Korrektur durch Schrauben, die quer durch die Wirbelkörper eingedreht und mit 2 Stäben verbunden werden.


hinterer Zugang
langstreckige Korrektur mittels Pedikelschrauben, Haken bzw. Drähten, die unter den Wirbelbögen durchgezogen werden und 2 langen Stäben.

 

Bild von einer sogenannte idiopathischen Skoliose eines 15jährigen Mädchens

 

sogenannte idiopathische Skoliose eines 15jährigen Mädchens

 

Bild von Kombination 2- Etagen-PLIF mit langstreckiger Spondylodese bei degenerativer Skoliose des älteren Menschen

 

Kombination 2 - Etagen-PLIF mit langstreckiger Spondylodese bei degenerativer Skoliose des älteren Menschen

 

Bei den Kyphose- und Skoliosenoperationen kann auch eine Kombination mehrer Eingriffe notwendig sein.



zurück zum Seitenanfang